Hebamme Susanne Kotz - Siegen

  • Geburtsvorbereitungskurse
  • Hilfe bei Beschwerden in der Schwangerschaft
  • Schwangerschaftsgymnastik
  • Wochenbettbetreuung
  • Babymassage
  • Beckenbodentraining
  • Stillberatung

Gonozyten

Was sind Gonozyten?

Menschliche ZelleUnter Gonozyten versteht man die Urkeimzellen, die eine wichtige Grundvoraussetzung für die geschlechtliche Fortpflanzung sind. Die Gonozyten entstehen beim menschlichen Embryo in der dritten Woche in der Wand des Dottersackes und ab der 6. Woche wandern sie in die Gonadenanlage ein. Aus diesen Urkeimzellen entstehen später die Keimzellen. Die Gonozyten findet man nicht nur beim Menschen, sondern bei allen Wirbeltieren. Sie werden schon frühzeitig von den Körperzellen, den sogenannten Somazellen separiert.

Der Weg der Gonozyten

Als erstes wandern die Gonozyten, also die Urkeimzellen zu den Gonaden, die sich gerade entwickeln. Dort findet dann die mitotische Proliferationsphase statt. Die Gonozyten durchlaufen hierbei die Meiose und differenzieren sich hierbei zu den reifen Gameten.

Text als PDF